Rehkitzrettung


Jedes Jahr sterben geschätzt bis zu 100.000 Rehkitze bei der Mahd. Kitze werden von den Ricken
im hohen  G
ras abgelegt, um es vor Feinden zu verstecken. In den ersten Wochen duckt sich das Kitz bei Gefahr flach auf den Boden (Drückerinstinkt), und ist so leicht von den Mähwerken zu übersehen.

Jedes Leben ist es wert, gerettet zu werden!

Rehkitzrettung, mehr als ein Hobby

Wir bieten ehrenamtlich Jägern, Landwirten, Rehkitzhilfe-Gruppen und Vereinen unsere Hilfe bei der Suche nach Rehkitzen aus der Luft an. Dazu fliegen wir vor der Mahd in den frühen Morgenstunden mit einer Drohne die Felder ab, und suchen mit einer Wärmebildkamera nach den Kitzen. Wir weisen den Helfern den Weg zum Fundort und dokumentieren jeden Fund.

Weiterhin ist ein „Rehkitzretter-Mobil“ in Planung, welches mit allen notwendigen Hilfsmitteln und Utensilien für die Rehkit

z- und Wildtiersuche ausgestattet sein wird. Dazu gehören neben einem großen Monitor für das Wärmebild und Ladelektronik für Akkus, auch Körbe, Stangen und Handschuhe zum sichern der Kitze. Ein Transport verwaister oder verletzter Tiere zu Auffangstationen oder Tierärzten in der Region ist mit dem Rehkitzretter-Mobil auch möglich.

Für dieses Projekt wurde eine GoFundMe Kampagne ins Leben gerufen, die Ihr HIER (externer Link) unterstützen könnt.

Das Rehkitzretter-Mobil soll einen in der Planung befindlichen Verein für Rehkitzretter-Piloten in der Region Rheinland zur Verfügung gestellt werden. Dieser Verein hat das Ziel, noch effektiver die Ressourcen zur Rettung von Rehkitzen einzusetzen und den Austausch der Piloten untereinander zu fördern.

Wir sind auf der Plattform www.rehkitzretter.eu als Piloten gelistet.